Rechtsverfolgung bei Verstößen

INTEGRITAS verfolgt grundsätzlich das Ziel, Werbemöglichkeiten im Gesundheitswesen zu erhalten. Gleichzeitig achten wir jedoch darauf, dass gesetzliche Grenzen beachtet werden und prüfen zum Beispiel:

  • die Einhaltung heilmittelwerberechtlicher Vorschriften
  • die Einhaltung arzneimittelrechtlicher Regelungen
  • die Einhaltung lebensmittelrechtlicher Regelungen bei Produkten, die im Grenzbereich Arzneimittel/Lebensmittel anzusiedeln sind (insbesondere Nahrungsergänzungsmittel)
  • die Einhaltungen allgemeiner Vorschriften eines fairen Wettbewerbs

Wenn wir einen Verstoß gegen diese Vorschriften feststellen, werden die Verantwortlichen zunächst entweder gerügt oder direkt abgemahnt.

Führt dies nicht zur Einigung bzw. der geforderten Unterlassungserklärung, nehmen wir gerichtliche Hilfe in Anspruch. Dies geschieht zum Beispiel durch Beantragung einer einstweiligen Verfügung, mit der sehr schnell eine gerichtliche Entscheidung herbeigeführt werden kann oder durch Klageerhebung.

Bei der Behandlung von Wettbewerbsverstößen machen wir keine Unterschiede zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern. Darauf legen wir großen Wert.

 

Weitere Aufgaben:
→ Werbenachkontrolle
→ Politische Aktivitäten