Störerhaftung eines Presseverlagsunternehmens verneint

Aktenzeichen: 12 O 589/07, 12 O 624/07, LG Düsseldorf
Datum: 31.01.2008

Das LG Düsseldorf hat zwei Anträge auf Erlass von einstweiligen Verfügungen gegen ein Presseverlagsunternehmen abgelehnt, das in seiner Publikation irreführende Anzeigen für zwei Nahrungsergänzungsmittel veröffentlicht hatte.

In den Anzeigen war für zwei verschiedene Nahrungsergänzungsmittel in grob irrefüh-render Weise geworben, die Mittel als "Wundermittel" angepriesen worden. Es handelte sich zum einen um ein Mittel, das angeblich gegen Durchblutungsstörungen wirken soll und das "gesamte Gefäßsystem von Plaques befreien kann", zum anderen um ein Mittel, das angeblich das Haarwachstum fördern soll. Die beschriebenen Wirkungen kann ein Nahrungsergänzungsmittel jedoch nicht haben.

Details sind nur für Mitglieder sichtbar. Kontakt


→ Weitere Urteile aus dem Bereich Sonstiges
→ Aktuelle Urteile
→ Archiv