LG München I: Kooperation zwischen BMG und Google kartellrechtswidrig

Aktenzeichen:

37 O 15720/20, 37 O 15721/20

Kategorie:

Urteile | Wettbewerbsrecht

Das Landgericht (LG) München I hat am 10. Februar 2021 in zwei einstweiligen Verfügungsverfahren (Az.: Az. 37 O 15720/20, 37 O 15721/20) dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und Google vorläufig eine Zusammenarbeit untersagt, die darauf ge-richtet ist, bei der Google-Suche nach Krankheiten prominent hervorgehobene Infoboxen (sog. Knowledge Panels) mit Gesundheitsinformationen anzuzeigen, die aus den Inhalten des Nationalen Gesundheitsportals des Bundesministeriums für Gesundheit (ge-sund.bund.de) gespeist und mit einem Link zu diesem Portal versehen sind. Diese Kooperation ist nach Auffassung der auf Kartellrecht spezialisierten Kammer des LG kartellrechtswidrig.

Details dieses Urteils sind nur für Mitglieder sichtbar. Bitte .