OLG Hamburg: Werbung für Fernbehandlung – Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen per WhatsApp

Aktenzeichen:

3 U 144/20

Kategorie:

Sonstiges | Urteile

In der Bewerbung der Ausstellung von Prüfungs- und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen im Wege der Ferndiagnose per WhatsApp liegt ein Verstoß gegen das Werbeverbot der Fernbehandlung nach § 9 Heilmittelwerbegesetz (HWG) sowohl in dessen alter als auch in der neuen Fassung vor.

Details dieses Urteils sind nur für Mitglieder sichtbar. Bitte .